Jump to main content
Stress

Steckbrief Stress

Der sexy Schweizer Rapper Andres Andrekson aus Lausanne macht schon sein halbes Leben fetten Hip Hop. 2008 gewann Stress den ersten Swiss Music Award in der Kategorie «Best Song National», «Best Album Urban National» und in der Sparte «Best Video National». Heute sind es bereits 9 SMA Steine, die er sein Eigen nennen darf, so viel wie kein anderer Schweizer Künstler bisher abgeräumt hat. Für Stress repräsentiert die Musik seine Gefühle und seine Persönlichkeit. Stress behandelt Themen wie Drogen, Gefühle, Sehnsüchte, Alkohol, Gefäng­ nis, Rassismus, Politik und Liebe. Wenn Stress mit seiner Band auf der Bühne steht, ist das Energie pur. Genau diese Energie bringt er auch bei GummiLove mit ein und wir freuen uns riesig, ihn als Ambassador dabei zu haben. Anfang Mai erschien seine neue Single «Terre Brûlée». Der Song ist der erste Vorgeschmack des kommenden Albums und lässt richtig tief blicken.

Stress Konzert
Foto: Michael Dornbierer

Name: Andres Andrekson
Alter: 41
Wohnort: Zürich
Beruf: Künstler
Lieblingssong: da gibt es zu viele und die ändern sich auch immer wieder

Hobbies: Surfen, Yoga, Musik, Reisen
Laster: Perfektionist
Motto: Niemals aufgeben, wenn du an dich glaubst und hart arbeitest, kannst du alles erreichen. 
Eigenschaften: Zielstrebig, engagiert, humorvoll, nicht sehr geduldig 🙂
Wen würdest du daten, wenn du freie Wahl hättest? Ich date nicht gern. Ist nicht so mein Ding. 
Lieblings-Internetseite: ich bin lieber offline 

Bester Song für leidenschaftliche Momente: Leidenschaft passiert aus dem Moment heraus, da läuft dann im Hintergrund, was eben gerade läuft 
Single- oder Beziehungstyp: Beziehung
Leder oder Feder: beides
Dein Kindheitsidol: Michael Jordan
Dein Tipp fürs erste Mal: Erst wenn man sich bereit fühlt, nicht unter Druck setzen lassen von anderen

Wann wurdest du zuletzt angemacht: Letztes Wochenende
Bestes Mittel gegen Liebeskummer: Mit Freunden­ losziehen
Langes Vorspiel oder Quickie: beides, je nach­ dem wie viel Zeit man hat 🙂
Worauf schaust du beim anderen Geschlecht zuerst: Auf ihre Ausstrahlung und ihr Lächeln
Deine grösste Jugendsünde: ein mehr oder we­niger schönes Graffiti auf einer mehr oder weniger erlaubten Wand
Auf Partys: Tanzfläche oder Bar: Bar
Von wem hast du die letzte SMS erhalten: Meiner Mutter
Was ist alles unter deinem Bett: Nichts, ausser Staub
Was wolltest du schon immer über Sex wissen: Alles
Warum GummiLove: Weil man Sex geniessen sollte, ohne Angst vor ungewollten Folgen wie z. B. Krankheiten zu haben

Stress

Swiss Music Awards Winner 2008 in der Kategorie „Best Song National“

«Sex sollte man geniessen können, ohne Angst vor ungewollten Folgen wie bspw. Krankheiten zu haben.»

Vorheriger Artikel GummiLove Rookies-Camp